Sensation: BBC Wiltshire berichtete Live über das Lullusfest 2017

Am Lolls-Montag hat der englische Radiosender BBC zwei Stunden live aus Bad Hersfeld berichtet. Das regionale BBC-Studio liegt eigentlich in Swindon/Wiltshire, der südenglischen Region, in der auch die mit Bad Hersfeld befreundete Stadt Malmesbury liegt.

 

Reporter James Thomas war aber eigens nach Bad Hersfeld gereist und berichtete vor Ort dann englandweit über den Start des Lullusfestes. Zur technischen Vorbereitung dieser Sendung reiste James Thomas bereits am 23.9. an. Die vorbereitenden Gespräche und technischen Tests vor Ort wurden von der Stadt Bad Hersfeld (Meik Ebert), der Hersfelder Zeitung (Kai Struthoff) und dem Vorstand des Friends of Malmesbury e. V. (Heinz-Jörg Kretschmer und Michael Ernst) unterstützt. Die am 16.10. im BBC-Radio ausgestrahlte zweistündige Sendung bestand aus Interviews, Live-Reportagen und Musik. Ein kurzer TV-Beitrag wurde am 18.10. ausgestrahlt.

 

Monday 16.10.2017 - BBC Wiltshire - Live from Lullus Festival with James Thomas

Live from the German town of Bad Hersfeld as it celebrates Malmesbury monk Lullus.

 

Die zweistündige Sendung kann man sich unter dem Link http://www.bbc.co.uk/programmes/p05hl7wl noch einmal komplett anhören! Eine um die Musik und Nachrichten gekürzte Lullusfest-Version findet sich hier: http://www.lullusfest.de/download/lullusfest_ob.mp3

Die BBC hat über die Radioreportage übrigens auch eine kurzen Fernsehbeitrag gemacht - Ansicht gefällig?
http://www.lullusfest.de/download/bristol-2017-10-19_18-51-04.mp4

 

Mit freundlicher Genehmigung von

James Thomas
BBC Wiltshire Afternoon Show 2-4
Newsroom: 01793 513652
* BBC Wiltshire, Broadcasting House,
56-58 Prospect Place,
Swindon, SN1 3RW
www.bbc.co.uk/Wiltshire

Fotoausstellung über Malmesbury nur noch bis zum 27.10.2017 im Kurhaus

Aus Malmesbury kam im 8. Jahrhundert Lullus, der Gründer des Klosters und der Stadt Hersfeld nach Germanien, um als Gefährte von St. Bonifatius die heidnische Bevölkerung zum Christentum zu bekehren.

Malmesbury ist durch einen Freundschaftsvertrag seit 2016 mit Bad Hersfeld verbunden. Unser Verein "Friends of Malmesbury e. V." möchte in Kooperation mit "Sehreich e. V." mit dieser Ausstellung den interessierten Bad Hersfelder Bürgerinnen und Bürgern die Schönheit dieser kleinen englischen Stadt durch Fotos von Fotografen aus Bad Hersfeld sowie Malmesbury nahebringen.
Die Fotos wurden von zum Teil von Mitgliedern des Friends of Malmesbury e. V. im September 2016 und August 2017 aufgenommen. Eine Amateurfotografin aus Malmesbury zeigt ebenfalls einige Fotos aus den letzten Jahren.
Die Ausstellung findet in der Wandelhalle des Kurhauses im Kurpark statt und wird am Mittwoch, dem 4.10. 2017 um 18:30 Uhr eröffnet.
Sie ist täglich bis zum 27.10.2017 zu besuchen. (HJK)

 

25 Bad Hersfelder besuchen Malmesbury

Besuch beim Partnerverein „Friends of Lullus“ in Malmesbury

 

Auf einer 6 tägigen, vom Friends of Malmesbury e. V. veranstalteten, Reise nach Südengland und Malmesbury besuchten 25 Hersfelderinnen und Hersfeld u.a. die Stadt Malmesbury und wurden dort herzlich von Vorstand und Mitgliedern des Partnervereins „Friends of Lullus“ im Rathaus der Stadt empfangen. Nach einer kurzen Stadtführung gab es ein Mittagessen im bekanntesten Pub der Stadt „The Whole Hog“ , eine Besichtigung der Abbey Church mit dem Grabmal des Königs Aethelstan sowie der wunderschönen Abbey House Gardens. Mit einem Empfang im Rathaus durch Mayor (Bürgermeister) Wayne Jones und Besuch im Aethelstan-Museum (Stadtmuseum) sowie einem Radio-Interview von BBC mit dem Vorsitzenden des „Friends of Malmesbury“ Vereins, Heinz-Jörg Kretschmer und dem Chairman des „Friends of Lullus“ – Clubs, Ray Sanderson, klang der erlebnisreiche Tag in der Stadt Malmesbury, in der Bad Hersfelds Stadtgründer, der Hl. Lullus seine Jugendzeit verbrachte, aus.

 

Weitere Ziele der Reise waren Canterbury mit seiner großartigen Kathedrale und Sitz des religiösen Oberhauptes der anglikanischen Kirche (Kirche von England), die Kur- und Badestadt Cheltenham, die liebliche Landschaft im Herzen von England, die Cotswolds, die Shakespeare-Stadt Stratford upon Avon, sowie die Universitätsstadt Oxford und das Schloss und der englische Landschaftspark in Hever, Grafschaft Kent.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer äußerten sich begeistert über den herzlichen Empfang, die Besichtigungen und Gespräche in unserer Partnerstadt Malmesbury sowie über die Vielfalt und Schönheit der besuchten Landschaften und Städte in Südengland.

(HJK 2017)

Das neue Lullusbuch von Tony McAleavy und Maria Marsh

Erfolgreicher Start des neuen Lullus-Buches - Autoren zum Vortragsabend am Erscheinungstag 8. Juli 2017 in Bad Hersfeld

Neues Lullusbuch erschienen

Das neue Lullusbuch der beiden englischen Autoren Tony McAleavy und Maria Marsh erschien am 8. Juli 2017 und kann im örtlichen Buchhandel, bei der Hersfelder Zeitung und im "wortreich" gekauft werden.

Krypta der Stiftsruine - früherer Standort des Lullusgrabes

Die Krypta der Stiftsruine war nach Stand der Geschichtsforschung der Standort des Lullusgrabes. Durch den Brand und die Zerstörung der Stiftskirche im Siebenjährigen Krieg ging der Sarkophag verloren.

Mayor Wayne Jones wiedergewählt

Der bisherige Mayor (Bürgermeister) von Malmesbury

Wayne Jones wurde im Frühsommer 2017 erneut von den Mitgliedern des Council of Malmesbury zum Bürgermeister gewählt. Dies verspricht Kontinuität in den Beziehungen unserer beider Städte.

Das Rätsel des Steins mit dem Doppelkreuz in der Stiftsruine gelöst?

Deckel-Teil des Lullus-Sarkophags wieder entdeckt?

Der Deckel des Sarkophags von Lullus in der Vorhalle der Ruine?

Wertvoller und uralter Teil des Lullus-Sarkophages nach dem Brand im 18. Jahrhundert nicht verschwunden.

Dieser Stein mit dem Doppelkreuz eines Erzbischofs soll der Deckel der Lullusgrabes sein, das beim Brand der Ruine im Siebenjährigen Krieg angeblich verlorengegangen ist. Er steht heute in der Eingangshalle der Stiftsruine.

Der Text mit der möglichen Lösung des Rätsels

in einer alten (um 1941) Ausgabe Zeitungsbeilage "Die Stiftsruine".

Dieser Text aus einer Historischen Zeitschrift der vorigen Jahrhunderts enthält des Rätsels Lösung - es gibt vermutlich doch noch einen Teil des Lullusgrabes - eben diesen Stein mit dem Doppelkreuz. Ob der Stein wirklich der Deckel des Lullussarkophages ist, bleibt umstritten. Auf jeden Fall ist er der älteste aller in und außerhalb der Stiftsruine aufgestellten Grabsteine.

Der frühere Standort des Lullusgrabes - Die Krypta

Lullus wurde zuerst in einer Vorgängerkirche der heutigen Siftsruine unter dem Südteil des Querschiffs beigesetzt.

Der Standort des Lullusgrabes war zuletzt die Hallenkrypta in der nach einem Brand im 11. Jahrhundert wieder aufgebauten Großkirche. Hier war Lullus wohl nach seiner Umbettung aus der kleineren Vorgängerkirche beigesetzt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friends of Malmesbury e.V., Bad Hersfeld, Germany